Urlaub in Schottland

Aufgrund des neuen Reiserechts und der geringen Margen können wir Ihnen leider keine Unterkünfte in Schottland mehr anbieten. Angeboten werden noch Fähren nach Großbritannien und innerhalb von Schottland sowie Mietwagen und Edinburgh Military Tattoo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reiseleistungen (Stand 1.1.2019)

1. Abschluss des Mietver­trages

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

2. Mietzeit

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

3. Preise, Bezahlung

Alle Preise in der Preisliste sind Preise incl. MwSt. und zahlbar ohne Abzug. Ist keine Währung angegeben, so gilt EURO. Die Preise gelten für das angegebene Jahr, Änderungen sind auch innerhalb des Jahres möglich.

Sind Preise bei uns in britischen Pfund (GBP, £) angegeben und werden in Euro (€) berechnet, so liegt dem als Umrechnung der Devisenverkaufskurs des britischen Pfundes am Tag der Rechnungsstellung, veröffentlicht im Hamburger Abendblatt, zugrunde.

Es sind keine eigenen Abzüge, Skonti etc. des Anmelders zulässig. Banküberweisungsgebühren (besonders aus dem Ausland) gehen voll zu Lasten des Anmelders.Sollten die Zahlungen nicht recht­zeitig eingehen, so ist der Anmelder sofort in Verzug und es sind ab Fälligkeit (jedoch nicht innerhalb der ersten 30 Tage nach Rechnungserhalt) Zinsen fällig. Die Zinshöhe beträgt fünf Prozentpunkte über dem Basissatz nach BGB.

Ist der Anmelder nach den gesetzlichen Bedingungen in Verzug, betrachtet BRITAIN TRAVEL den Vertrag als stor­niert und behandelt ihn wie bei einem Rücktritt des Anmelders. Dann sind die Stornogebühren und der Zins für verspätete Zahlungen fällig.

Bei einigen Fährfahrscheinen, besonders für die Strecken über den Kanal (Calais/Croquelles-Dover/Folkestone) kann gleich bei Buchung der volle Fahrpreis verlangt werden. Es wird dann auch sofort der Fahrschein (oder Voucher) an den Kunden ausgehändigt.

Bei Tattoo- und anderen Eintritts-Karten ist ebenfalls eine sofortige vollständige Bezahlung notwendig, da auch BRITAIN TRAVEL hier sofort voll bezahlen muss.

4. Nebenkosten bei Ferienhäusern

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

5. Belegung

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

6. Leistungen

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

7. Nicht in Anspruch ge­nommene Leistungen

Sollte der Anmelder infolge vorzeiti­ger Rückreise oder aus sonstigen, auch zwingenden, Gründen die Lei­stungen nicht oder nicht voll in Anspruch neh­men, obwohl sie zur Verfügung standen, entfällt den­noch eine Rück­erstattung von Zahlungen, da diese nicht in Anspruch genommene Leistung so schnell nicht anderweitig verkauft werden kann.

8. Endreinigung von Ferienhäusern

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

9. Schäden am Objekt

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

10. Kaution

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

11. Rücktritt durch Anmelder

Der Anmelder kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt muss BRITAIN TRAVEL ge­genüber mitge­teilt werden.

Hierbei gelten die Stornobedingungen und Stornokosten des Leistungsanbieters. BRITAIN TRAVEL nimmt zusätzlich € 10,- für die Bearbeitung.

12. Umbuchung

Hierbei gelten die Umbuchungsbedingungen und Umbuchungskosten des Leistungsanbieters. BRITAIN TRAVEL nimmt zusätzlich € 10,- für die Bearbeitung.

13. Verlängerung

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

14. Stornierung durch BRITAIN TRAVEL

Eine Stornierung durch BRITAIN TRAVEL ist möglich, wenn der Anmelder seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachkommt (siehe Punkt 3).

15. Unbenutzbarkeit des Objektes und Mängel

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

16. Haftung

Die Haftung von BRITAIN TRAVEL ist auf den 3-fachen Mietpreis be­grenzt für Schäden, die nicht Körperschäden sind. Im übrigen gilt die Begrenzung nicht für sonstige Schäden, die auf grobfahrlässigen Pflichtverletzungen des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen.

Der BRITAIN TRAVEL haftet nicht für Leistungsstörungen, die als Fremd­leistungen lediglich vermittelt werden und die als solche aus­drücklich gekennzeichnet sind und/oder bei denen ein gesonder­ter Vertrag mit dem Leistungser­bringer eingegangen wird (z.B. Fährfahrten, Flüge, Mietwagen, Versicherungen, Veranstaltungen vor Ort usw.).

17. Unerreichbarkeit des Mietobjektes

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

18. Übergabe von Wohnobjekten

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

19. Autorundreisen und Touren

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

20. Gewährleistung

Werden vertragliche Leistungen vom BRITAIN TRAVEL nicht erbracht, kann der Anmelder Abhilfe verlan­gen. BRITAIN TRAVEL kann die Ab­hilfe verweigern, wenn sie ei­nen un­verhältnismäßigen Auf­wand er­fordert. Die Abhilfe kann auch in der Weise erfolgen, dass dem Anmelder eine gleich- oder hö­her­wertige Ersatzleistung oder ein finanziel­ler Ausgleich angeboten wird (Minderung).

21. Internetbeschreibung, Allgemeine Rei­seinforma­tion

Die Beschreibungen im Internet sind mit größter Sorgfalt aufgrund eigener Besuchsreisen und teil­weisen Angaben der Betreiber der jeweiligen Mietobjekte gemacht worden. Geringe Änderungen sowie Druckfehler und Irrtümer sind möglich.

Die im Internet veröffentlichten allgemeinen Reiseinformationen sind Bestandteil dieser Bedingun­gen und wurden mit größter Sorgfalt zusammen­gestellt. Den­noch kann für Voll­ständigkeit und Richtigkeit keine Gewähr über­nommen werden.

Bestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige können variieren und sind hier nicht behandelt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Botschaft. Bitte informieren Sie sich auch über die Bedingungen für die Zeit nach dem Brexit.

22. Zubehör

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

23. Sicherungsschein und Versicherungen

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

24. Jagen, Angeln, Golf, Schwimmen

Diese und andere Sportarten werden auf eigenes Risiko ausgeführt und sind in keiner Weise Bestandteil des Vertrages zwischen Anmelder und BRITAIN TRAVEL.

Der Anmelder hat sich um entsprechende Erlaubnisscheine zu kümmern und die Gesetze zu beachten.

25. Mitwirkungspflicht

Der Anmelder ist verpflichtet, bei auf­tretenden Leistungsstörungen al­les zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutra­gen und eventuell entstehende Schäden gering zu halten. Der Anmelder ist insbesondere verpflich­tet, seine Beanstandungen dem Betreiber unverzüglich zur Kenntnis zu bringen, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Ist der Betreiber des Objektes nicht erreichbar oder sorgt er nicht für Abhilfe, so ist die Beanstandung unverzüglich BRITAIN TRAVEL per Telefon, Tele­fax oder Email mitzuteilen, damit BRITAIN TRAVEL hier helfen kann.

26. Ausschluss von An­sprü­chen und Verjäh­rung

Ansprüche an BRITAIN TRAVEL hat der Kunde innerhalb der gesetzlichen Fristen anzumelden und sie verjähren in den gesetzlichen Fristen. Hier ist jedoch zu beachten, dass BRITAIN TRAVEL in der Regel nur Vermittler von Leistungen ist und die Ansprüche gegen den jeweiligen Veranstalter zu richten sind. Die jeweiligen Veranstalter werden bei der Buchung genannt.

27. Kundenschutz

Entfällt, wir bieten keine Übernachtungen in Großbritannien mehr an.

28. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Britain Travel hat weniger als 10 Mitarbeiter. Nach §36 und §37 weisen wir darauf hin, dass wir eine Teilnahme am Streitbeilegungsverfahren ablehnen.

29. Unwirksamkeit einzel­ner Bestandteile

Die Unwirksamkeit einzelner Be­standteile und Bestimmungen des Vertrages bzw. der Ge­schäftsbedingungen hat nicht die Unwirk­samkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

30. Gerichtsstand

Der Anmelder kann BRITAIN TRAVEL nur an dessen Sitz verklagen.

Für Klagen von BRITAIN TRAVEL gegen den Anmelder ist der Wohnsitz des Anmelders maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Auf­enthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeit­punkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, oder Vollkaufleute. In diesen Fällen ist der Sitz von BRITAIN TRAVEL maßge­bend.

Zum Seitenanfang