Hjartland und Hrossey von Aberdeen nach Orkney und Shetland und die Hamnavoe von Scrabster nach Stromness

Ob Sie im Urlaub, als Kurzreise oder geschäftlich mit diesen Schiffen vom schottischen Festland nach Orkney und Shetland fahren, es ist Entspannung von Anfang an. Genießen Sie den Komfort an Bord.

Von Aberdeen fahren die beiden Schiffe Hjartland und Hrossey nach Kirkwall auf Orkney und Lerwick auf Shetland. Die Hamnavoe fährt die kurze Strecke von Scrabster an der schottischen Nordküste nach Stromness auf Orkney in 90 Minuten.


Technische Daten der Hrossey und Hjartland:

Route Aberdeen - (Kirkwall) - Lerwick
IMO Nummer 9244960
Baujahr 2002 / 2007
Bauwerft Aker Finnyards, Finland (#438)
Eigentümer NorthLink Orkney and Shetland Ferries
Betreiber NorthLink Ferries
Länge 125,0 m
Breite 19,5 m
Tiefgang 5,3 m
Tonnage 11.230 / 11.720
Maschine 2 * Krupp MaK 6M43
Geschwindigkeit 24 kn.
Passagiere 600
Anzahl Betten 300
Anzahl PKWs 140
Lademeter Fahrzeuge 470
Heimathafen Kirkwall
Flaggenstaat Großbritannien

Technische Daten der Hamnavoe:

Route Scrabster - Stromness
IMO Nummer 9246061
Baujahr 2002
Bauwerft Aker Finnyards, Finland (#440)
Eigentümer NorthLink Orkney and Shetland Ferries
Betreiber NorthLink Ferries
Länge 112,0 m
Breite 18,5 m
Tiefgang 4,4 m
Tonnage 8.940
Maschine 2 * Krupp MaK 9M32C
Geschwindigkeit 19 kn.
Passagiere 600
Anzahl Betten 32
Anzahl PKWs 95
Lademeter Fahrzeuge 400
Heimathafen Stromness
Flaggenstaat Großbritannien

 

Auf der Hrossey und Hjartland gibt es 2-Bett Außenkabinen und 4-Bett Innenkabinen, sowie Schlafsessel.

Auf allen Schiffen haben Sie vorn im Bug die Lounge, wo Sie einfach nur sitzen können oder in Ruhe Drinks und andere Getränke zu sich nehmen können. Im Heck der Schiffe befindet sich ein Selbstbedienungsrestaurant.

Da die Schiffe von Aberdeen nach Orkney und Shetland über Nacht fahren und sehr früh morgens ankommen, gibt es die Gelegenheit, auch noch später zu frühstücken. Sie müssen lediglich Ihr Fahrzeug gleich nach Ankunft im Hafen vom Schiff fahren, aber dann können Sie wieder als Fußpassagier auf das Schiff gehen und in Ruhe frühstücken. So früh morgens ist im Hafen eh noch nichts los.

Zum Seitenanfang