Übersicht über die Verbindung

Die Wikinger starten von Hirtshals in Dänemark, um nach Tórshavn (Färöer Inseln) und Seyðisfjörður (Seydisfjördur, Island) zu kommen. Gelegentlich aber auch von Esbjerg in Dänemark. Sie passieren auf dem Weg die Shetland Inseln, die die Smyril Fähre leider nicht mehr anläuft.

Die Färöer Inseln tauchen mitten im Nordatlantik auf - wetterhart und zäh, wie die Menschen, die hier leben. Hier sind Luft und Wasser so rein wie kaum sonst auf der Welt und die reiche Natur der Inselgruppe bietet dem Besucher unvergessliche Erlebnisse. 18 Inseln werden durch ein modernes Verkehrsnetz miteinander verbunden. Erleben Sie die Inseln mit eigenem Wagen. Eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten steht Ihnen zur Verfügung.

Island - das Land der atemberaubenden Kontraste. Die Insel aus Feuer und Eis besticht mit brodelnden Geysiren, warmen Quellen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei allen, in den Fahrplänen oder im Ticket angegebenen Zeiten, um Ortszeiten handeln.

Für Ihre Reise ist ein Personalausweis oder Reisepass zwingend erforderlich. Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls auch über die Zollvorschriften des jeweiligen Landes. Beide Länder sind dem Schengener Abkommen beigetreten, was die Einreise erleichtert. Die Länder gehören aber nicht der EU an, deshalb gelten hier die Zollregeln des nichteuropäischen Auslandes. Auf den Färöer Inseln gelten auch die grünen Fahrzeugversicherungsbescheinigungen nicht. Sie müssen Ihr Fahrzeug dort speziell versichern.

Spätestens 1 Stunde vor Abfahrt des Schiffes müssen Sie  mit Ihrem Fahrzeug den Check-In der Fähre passiert haben.  Die Bordkarten die Sie beim Check-In erhalten, gelten gleichzeitig auch als Kabinenschlüssel.

Das Autodeck bleibt aus Sicherheitsgründen während der Überfahrt geschlossen. Bitte nehmen Sie daher entsprechend Gepäck mit auf die Kabine. Getränke können

Bordwährung ist die Dänische Krone, Sie können aber auch mit Kreditkarte bezahlen. EC Karten werden als Zahlungsmittel nicht akzeptiert! Geldumtausch ist im begrenztem Umfang auch an der Reception der Norröna möglich. Beachten Sie bitte, dass die isländische Währung außerhalb von Island praktisch keinen Wert hat.

Zum Seitenanfang