Terminal Hoek van Holland

Hoek van Holland ist einer der wichtigsten Fährhäfen auf der Verbindung vom europäischen Festland nach Großbritannien. Vom Hafen von Hoek van Holland aus besteht eine Fährverbindung der Stena Line über die Nordsee zur englischen Hafenstadt Harwich, die sich im Südosten des Landes in der Grafschaft Essex befindet.

Hoek van Holland (wörtlich: Ecke von Holland) ist heute ein Stadtteil von Rotterdam, hat sich aber den Charakter eines kleinen Küstenstädtchens und Badeorts bewahrt. Es liegt in Südholland an der Mündung des 1872 eröffneten Nieuwe Waterweg, der rund 20 km langen Wasserstraße, die die Nordsee mit dem Hafen Rotterdam verbindet. Nachbarstädte sind Monster, ’s-Gravenzande und Naaldwijk im Nordwesten sowie Maassluis im Südosten. Auf der anderen Flussseite liegen der Europoort und Maasvlakte.

Hoek van Holland hat eine Fläche von 16,7 km²; davon sind 13,92 km² Festland. Am 1. Januar 1999 hatte der Ort etwa 9.400 Einwohner.

Der Personenbahnhof direkt am Fährterminal war daher über Jahrzehnte das Ziel von Fernzügen aus Mitteleuropa wie dem Berlin-London-Express, dem Rheingold, dem Austria-Express oder dem Holland-Skandinavien-Express.

Der Ort besitzt neben dem Bahnanschluss auch eine direkte Autobahnverbindung im Zuge der Europastraße 30.Anfahrt zum Hafen Hoek van Holland.

Anschrift des Stena Line Terminals:

Stena Line BV, Stationsweg 10m NL-3150 AA Hoek van Holland, Tel.: +31 (0)174 / 315811

Anreisebeschreibung:

Sowohl via Rotterdam über die A20 / N20 als auch von Den Haag über E19/E30 zu erreichen. In Hoek van Holland folgen Sie den Hinweisschildern zur "Fähre nach Harwich".

Zum Seitenanfang