Land und Leute von Schottland

Hier zeigen wir Ihnen Informationen über das Land Schottland und seine Einwohner. Wir informieren wir über die verschiedenen Regionen in diesem Land von den Borders und Dumfries&Galloway im Süden bis in die Highlands im Norden und listen alle Veranstaltungen in Schottland auf. Das sind Highland Games, Homecoming Events, Festivals in Edinburgh und vieles mehr. Wir berichten über Tradition und Brauchtum in diesem Land von der Nationalspeise Haggis bis zum Kilt. Weiterhin zeigen die Tier- und Pflanzenwelt an Land und im Wasser und informieren Sie über die Verkehrsregeln in Schottland. Neben dem Linksverkehr gibt es besondere Regeln im Kreisverkehr. Selbst der Wintersport bleibt hier nicht unerwähnt. Hier zeigen wir Ihnen die verschiedenen Ski Regionen auf.

Meeresangeln auf Dorsch, Leng, Makrele, Conger, Hai, Rochen (Sea angling)

Schottland bietet dem Meeresangler eine Vielzahl von verschiedenen Möglichkeiten und Herausforderungen.

Vorab: Zum schottischen Ferienhaus gehört in der Regel kein Boot und auch keine Tiefkühltruhe, die mit 20-50 kg Dorsch während des Urlaubs gefüllt wird, wie in Norwegen. Dennoch werden Sie beim Angeln in der See viel Freude haben und ausgezeichnet von Mai bis in den Oktober die interessantesten Fische fangen. Angeln Sie vom Strand, von Hafenmolen, von Buhnen oder per Boot. Boote können Sie allein mit dem erfahrenen Käpt'n mieten oder Sie nehmen teil an einer Angelfahrt von 5- 10 Anglern. Die Kosten betragen pro Person von £ 5,- bis £ 50,- je nachdem, wie viele Personen an Bord sind und wie weit und lange gefahren wird. Fahren Sie aber bitte nicht ganz allein aufs Meer. Bitte fahren Sie allein nur innerhalb der geschützten Salzwasser-Buchten und -Lochs.

Es gibt verschiedene Haiarten wie Dornhai, Katzenhai, Hundshai, Heringshai - Lachse und Meeresforellen - Conger und Glattrochen (Skate) - aber auch Dorsch/Kabeljau, Leng, Schellfisch, Pollack und Köhler - Plattfische wie Flunder, Scholle, Seezunge - Makrelen im Sommer - Lippfisch, Wolfsbarsch und sogar Heilbutt.

Hier treffen die warmen Wasser des Golfstromes und das kalte Wasser aus dem Norden zusammen. Das führt zu einer Ansammlung von Nahrung für die Fische.

 

Die Ostküste von Newcastle bis Edinburgh und Fife:
Hier fangen Sie an der nördlichen Felsküste ab Mai enorme Mengen an Dorsch und Pollack. Im Firth of Forth gibt es in Sommermonaten ebenfalls Dorsch und Pollack (Seelachs), aber auch Köhler, Makrele, Plattfische und Meerforellen. Nur vom Boot fangen Sie den Conger.

Die Nordostküste von Dundee bis Inverness:
Auch hier der Dorsch, aber auch Schellfisch (Fish & Chips), Schollen, Leng. Hier lohnt sich das Angeln bei den vielen Wracks an der Küste und bei Aberdeen auch vom Strand. Der steile kurvenreiche Strand bei Inverbervie ist der Geheimtipp für Dorsch im Winter.

Die Nordküste mit den Hebriden:
Vom Boot fangen Sie bei Scrabster sehr gut Heilbutt (achten Sie auf geeignetes Geschirr, diese Fische werden leicht 120 kg schwer). Aber es gibt auch Pollack, Dorsch, Leng, Conger, Köhler, Makrele und Dornhai. In der Dunnet Bay fangen Sie bei auflaufendem Wasser Wolfsbarsche. Im Pentland Firth finden Sie den "Porbeagle Shark" und den Glattrochen (Skate). Die Hebriden selbst sind angelmässig noch nicht sehr erforscht. Bekannt sind gute Dornhai-Fänge. Das gibt Schiller-Locken satt. Mit den Hebriden verlassen Sie dann auch den Kontinentalshelf, also das flache Küstenwasser, und Sie können hier richtig in die Tiefen des Atlantiks kommen.

Die Nordwestküste:
Von Oban aus bieten sich ausgezeichnete Bootstouren. Einzelne Glattrochen (Skate) rund um die Insel Mull erreichen bis 100 kg, normal sich aber 50 kg. Selbst Stachelrochen (Stingray) kommen hier vor. Sonst fangen Sie "nur" Conger, Dorsch, Pollock, Hundshai, Dornhai.

Die Westküste von Oban bis Stranraer:
Im Firth of Clyde gibt es ein Vielzahl von Schalentieren und Muscheln (Austern), die Sie selbst fangen können, die aber auch Dorsche und Pollack (Seelachs) anziehen. In den   einzelnen geschützten Salzwasserlochs fangen Sie Makrelen und viele andere Arten.

Die Küste Dumfries & Galloways:
Diese Küste gilt als das beste Küstenangel-Gebiet. Pollack und Lippfisch, Barsch, Stachelrochen (Stingray), Wittling, Dornhai, Hundshai fangen Sie mit Grundangel oder mit Schwimmer. Köder:  Sandaal, Krebse, Makrele. Die Riffe der Luce Bay bieten sogar die Chance auf andere Haie und "Big Blue".

Eine Angelerlaubnis ist für das Meeresangeln nicht notwendig, beachten Sie aber bitte mögliche Erlaubnisscheine der Eigentümer des Grundes, von dem aus Sie angeln. Dies gilt manchmal auch für Hafenanlagen.

(alle Fangtipps ohne Gewähr und Rechtsanspruch)

Fotos:
Scottish Touristboard, Aberdeen Touristboard

Zum Seitenanfang