Land und Leute von Schottland

Hier zeigen wir Ihnen Informationen über das Land Schottland und seine Einwohner. Wir informieren wir über die verschiedenen Regionen in diesem Land von den Borders und Dumfries&Galloway im Süden bis in die Highlands im Norden und listen alle Veranstaltungen in Schottland auf. Das sind Highland Games, Homecoming Events, Festivals in Edinburgh und vieles mehr. Wir berichten über Tradition und Brauchtum in diesem Land von der Nationalspeise Haggis bis zum Kilt. Weiterhin zeigen die Tier- und Pflanzenwelt an Land und im Wasser und informieren Sie über die Verkehrsregeln in Schottland. Neben dem Linksverkehr gibt es besondere Regeln im Kreisverkehr. Selbst der Wintersport bleibt hier nicht unerwähnt. Hier zeigen wir Ihnen die verschiedenen Ski Regionen auf.

Wissenswertes über Argyll und Oban

Argyll ist eine ehem. Grafschaft an der Westküste etwas nördlich von Glasgow und gehört mit Inseln wie Arran, Islay, Jura und Bute zur Strathclyde Region. Die wichtigsten Städte sind Oban, Inveraray, Lochgilphead, Dunoon und Campbeltown ganz im Süden der Halbinsel Kintyre. Die Geschichte kennt viele Dukes und Earls of Argyll, die meistens mehr den englischen als schottischen Königen dienten.

Landschaftlich ist Argyll geprägt durch Küste und die vielen See-Lochs, tiefen Einschnitten in das Land und durch bewaldete Berge, die direkt bis an die Küste reichen. Straßen führen fast immer an der Küste oder an Lochs entlang. Die Landschaft ist recht stark besiedelt und Sie finden viele britische Touristen. Einige Küstenorte sind wohlbekannt und überlaufen. Das Wetter ist sehr wechselhaft und von Tal zu Tal oft unterschiedlich. Es ist dem Norddeutschlands oder Dänemarks vergleichbar. Direkt an der Küste finden Sie im Winter kaum Frost.

Die Insel Mull ist nach Skye die zweitgrößte Insel der inneren Hebriden und liegt westlich von Oban, getrennt durch den Sound of Mull. Sie gehört zur alten Grafschaft Argyll (heute Strathclyde). Die Größe ist 950 km² mit 2.600 Einwohnern (1981). Die einzige Stadt ist Tobermory. Tobermory bietet neben dem Hafenpier mit seiner postkartengerechten Häuserzeile viele touristische Einkaufsmöglichkeiten und eine Distillery. Das Dorf Dervaig ist eine kleine Künstlerkolonie und besitzt nach eigenen Aussagen das kleinste Theater weltweit (?). Die wirtschaftliche Basis der Insel bildet Fischfang, Forstarbeit, Tourismus und Viehzucht. Der Fährhafen der Insel ist Craignure. Das Land gehörte früher den MacLeans (Duart Castle).

Direkt westlich von Mull liegt die kleine Insel Iona. Auf Iona landete 563 St. Columba, der das Christentum von Irland herüberbrachte und hier die christliche Urzelle in Schottland aufbaute.

Nicht vergessen werden darf die Insel Isle of Islay, die wegen ihrer torfigen Whiskies berühmt geworden ist: Ardbeg, Bowmore, Bruichladdich, Bunnahabhain, Caol Isla, Kilchoman, Lagavulin, Laphroig.

Fotos:
Loch Awe in Argyll mit den Ruinen des Kilchurn Castles im Hintergrund, Foto: Paul Tomkins, Visit Scotland, Scottish Viewpoint
Die Stadt Oban an der Westküste in Argyll mit Hafenpromenade und dem McCaig’s Tower, Foto: Peter Storm
Duart Castle auf der Insel Mull vor Oban in Argyll, Foto: Duart Castle, Lachlan MacLean
Die Whisky Distillerie Lagavulin auf der Inseel Islay, Foto: Christopher Bruce

Zum Seitenanfang