Land und Leute von Schottland

Hier zeigen wir Ihnen Informationen über das Land Schottland und seine Einwohner. Wir informieren wir über die verschiedenen Regionen in diesem Land von den Borders und Dumfries&Galloway im Süden bis in die Highlands im Norden und listen alle Veranstaltungen in Schottland auf. Das sind Highland Games, Homecoming Events, Festivals in Edinburgh und vieles mehr. Wir berichten über Tradition und Brauchtum in diesem Land von der Nationalspeise Haggis bis zum Kilt. Weiterhin zeigen die Tier- und Pflanzenwelt an Land und im Wasser und informieren Sie über die Verkehrsregeln in Schottland. Neben dem Linksverkehr gibt es besondere Regeln im Kreisverkehr. Selbst der Wintersport bleibt hier nicht unerwähnt. Hier zeigen wir Ihnen die verschiedenen Ski Regionen auf.

Wissenswertes über Dumfries und Galloway

Dumfries & Galloway (D&G) entstand aus den Grafschaften Dumfriesshire, Kirkcudbrightshire und Wigtownshire mit einer Gesamtfläche von 6.500 km² und hat 146.770 Einwohner.

Die Region liegt mit seiner größten Stadt Dumfries (32.000 Einwohner) im Südwesten von Schottland und ist von Newcastle in 3 Stunden erreichbar. Historisch hat Dumfries & Galloway eine nicht so große Bedeutung, auch ist schottisches Brauchtum hier nicht so stark vertreten.

Wirtschaftlich lebt D&G von Pferde-, Rinder- und Schafzucht und Holzwirtschaft. Im Süden liegt der Solway Firth mit vielen Sandstränden. Durch die südliche Lage und den Golfstrom ist sogar Baden möglich. Die Landschaft ist sanft hügelig und von Wiesen und Wald bedeckt. Der Naturpark Glen Trool ist ideal zum Wandern. Dumfries & Galloway ist ein ausgezeichnetes Angelrevier, besonders für Lachse und Forellen. Das Wetter ist hier sehr stabil und mild. Im Sommer erreichen Sie häufig 30°C.

Der River Cree fließt vom Glen Trool Forest Park über Newton Stewart bei Wigtown in die Irische See. Der Fluss Dee kommt aus den Galloway Hills und dem Loch Ken und fließt über Kircudbright ebenfalls in die Irische See. Der Nirth kommt von Cumnock und bahnt sich seinen Weg entlang der A76 über Sanquhar und Drumanrig bis nach Dumfries, um beim Caerlaverock Castle ebenfalls in die Irische See zu münden, die hier den Solway Firth bildet.

Der Annan River entspringt in der Gegend von Moffat und fließt entlang der A74 über Lockerbie und Annan ebenfalls in den Solway Firth. Der Fluss Esk schließlich kommt von Langholm über Gretna (Green) auch in den Solway Firth.

Geschichte: In Dumfries ermordete Robert the Bruce im Jahre 1306 Red Comyn, bevor er König von Schottland wurde. Robert Burns seine letzten Jahre ebenfalls in Dumfries und sein Mausoleum liegt auf dem Friedhof von St. Michael. John Paul Jones, ein britischer Freibeuter und Seeräuber, der die amerikanische Marine gegründet hat, wurde in bei Kirkbean an der Südküste geboren.

Heute hat Dumfries & Galloway sieben Mountainbike Zentren und viele Fahrradrouten. Die Landschaft hat neben Hügeln auch viele ebene Strecken. Der Solway Firth ist ein ausgezeichnetes Segelrevier. Hier gibt es lange Sandstrände und Bademöglichkeiten. Loch Ken ist ausgezeichnet geeignet für Wasserski und Wakeboarding.

Fotos:
Caerlaverock Castle in Dumfries and Galloway, Foto: Paul Tomkins, Visit Scotland, Scottish Viewpoint
Der Hafen von Whithorn in Dumfries & Galloway, Boote liegen vor Anker, Foto: Peter Storm
Sweethaeart Abbey in New Abbey in Dumfries & Galloway, Foto: Peter Storm
Killantringan Bay nördlich von Portpatrick in Dumfries&Galloway, Foto: Visit Scotland, Scottish Viewpoint
Der Hafen von Garlieston in Dumfries & Galloway, Foto: Peter Storm

Zum Seitenanfang