Edinburgh Book Festival

Das Edinburgh International Book Festival ist eine Buchmesse, die in den letzten drei Wochen im August auf dem Charlotte-Platz im Zentrum der Hauptstadt Schottlands, Edinburgh, jedes Jahr stattfindet. Das festival konzentriert eine Flut von kulturellen und politischen Gesprächen und Debatten.

Das erste Buch-Festival fand in einem Zelt in Edinburgh im Jahr 1983 statt. Zunächst eine zweijährliche Veranstaltung, wurde das Book Festival 1997 zu einer jährlichen Institution. Die Veranstaltung wuchs und wuchs von Jahr zu Jahr. Möglicherweise wurde Edinburgh aufgrund dies Book Festivals zu ersten UNESCO City of Literature im Jahre 2004.

Es gibt über 700 Veranstaltungen für Erwachsene und Kinder in den drei Wochen, die das Festival läuft. Sie reichen von Schreibwerkstätten, Bildungsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Gespräche und Performances von internationalen Schriftstellern, Dichtern, Musikern und Denkern.

Entlang des Rahmenprogramms ist ein Kinderprogramm eingebaut. Hier werden Workshops, Märchen, Podiumsdiskussionen, Autoren Veranstaltungen und Signierstunden einbezogen.

Das Book Festival wird in einer Reihe von Festzelten in den Charlotte Square Gardens in Edinburgh am westlichen Ende der George Street durchgeführt.

 
 

 

 
 

 

Text: Wikipedia
Fotos:
Die Besucher des Edinburgh Book Festivals liegen in der Sonne und hören einer Vorlesung zu, Book Festival in Edinburgh
Das Spiegelzelt beim Edinburgh Book Festival, Edinburgh Festivals
Das Spiegelzelt beim Edinburgh Book Festival, Edinburgh Festivals

Zum Seitenanfang