Land und Leute von Schottland

Hier zeigen wir Ihnen Informationen über das Land Schottland und seine Einwohner. Wir informieren wir über die verschiedenen Regionen in diesem Land von den Borders und Dumfries&Galloway im Süden bis in die Highlands im Norden und listen alle Veranstaltungen in Schottland auf. Das sind Highland Games, Homecoming Events, Festivals in Edinburgh und vieles mehr. Wir berichten über Tradition und Brauchtum in diesem Land von der Nationalspeise Haggis bis zum Kilt. Weiterhin zeigen die Tier- und Pflanzenwelt an Land und im Wasser und informieren Sie über die Verkehrsregeln in Schottland. Neben dem Linksverkehr gibt es besondere Regeln im Kreisverkehr. Selbst der Wintersport bleibt hier nicht unerwähnt. Hier zeigen wir Ihnen die verschiedenen Ski Regionen auf.

Filme über die verschiedenen Regionen von Schottland

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen verschiedenste Youtube Filme über Schottland vor. Sie sind nach den Regionen geordnet.

Aufgrund von Urhebeberrechten können wir Ihnen leider nur unserere eigenen Filme über Schottland zeigen. Die liegen alle auf Youtube und sind hier dargestellt.

Sollten Sie auch noch interessante Filme über Schottland auf Youtube haben, wir würden wir uns freuen, wenn Sie uns die Veröffentlichung erlauben würden.

Argyll & Oban
Argyll ist eine ehemalige Grafschaft an der Westküste etwas nördlich von Glasgow und gehört mit Inseln wie Arran, Islay, Jura und Bute zur Strathclyde Region. Die wichtigsten Städte sind Oban, Inveraray, Lochgilphead, Dunoon und Campbeltown ganz im Süden der Halbinsel Kintyre.
Dumfries & Galloway
Dumfries & Galloway entstand aus den Grafschaften Dumfriesshire, Kirkcudbrightshire und Wigtownshire mit einer Gesamtfläche von 6.500 km² und hat 146.770 Einwohner. Es liegt mit seiner größten Stadt Dumfries (32.000 Einwohner) im Südwesten von Schottland und ist von Newcastle in 3 Stunden erreichbar.
Ayrshire
Ayrshire wurde im elften Jahrhundert Teil Schottlands. Der schottischer Herrscher Alexander III unterwarf in der Schlacht von Largs 1263 den norwegischen König Hakon IV. Harkon starb bei dieser Schlacht und die Hebriden und die Isle of Man wurde den Schotten von den Norwegern übergeben. Geografisch liegt Aryshire in einem Graben, dem Midland Valley, südlich der Highlands und nördlich der Southern Uplands. Das Land ist stark von Landwirtschaft und der Küste geprägt. Es gibt hier sehr viele berühmte Golfplätze und den Flughafen Prestwick, der zeitweise von Ryan Air angeflogen wird.
Fife
Das Kindom of Fife liegt im Osten von Schottland, nördlich von Edinburgh. In Dunfermline hatte Malcom Cranmore vor langer Zeit den Hauptsitz seines Königreiches. Die wichtigsten Städte von Fife sind Glenrothes, St. Andrews, Kirkcaldy und Cupar. Das Gebiet ist umschlossen vom Firth of Forth, Firth of Tay und der Nordsee.
Grampian Highlands
Grampian Highlands ist die Gegend um die Täler des River Spey und River Dee mit insgesamt 500.000 Einwohnern und 8.700 km². Es liegt zwischen Inverness und der Hauptstadt Aberdeen an der Ostküste. Zwischen den beiden Flusstälern befinden sich die Cairngorm Mountains mit berühmten Skigebieten. Wirtschaftlich lebt die Gegend von der Rinderzucht, den Whiskybrennereien, die auch zu besichtigen sind, dem Fischfang und der Ölgewinnung in der Nordsee. Hier finden Sie die meisten Castles.
Tayside, Perthshire
Die Region Tayside grenzt von der Nordsee im Osten an die Grampian Mountains im Norden und Westen und im Süden an das Kingdom of Fife. Tayside entstand aus den Grafschaften Angus, Kinross-shire und dem größten Teil von Perthshire. Die Fläche ist 7.700 km² groß und besteht aus einem landschaftlich reizvollen Gebiet mit Bergen, Seen und Flüssen. Interessante Gebiete sind Rannoch Moor, Ochil Hills und Sidlaw Hills. Hier fanden die meisten Schlachten zwischen Engländern und Schotten statt.
Highlands
Highlands ist eine Region im Norden Schottlands. Der Verwaltungssitz und größte Stadt ist Inverness. Die Region wurde 1975 durch Zusammenschluss der früheren Grafschaften und Verwaltungsbezirke Caithness, Nairnshire und Sutherlandshire sowie Teilen von Inverness, Cromarty und Argyllshire gebildet. Die Highlands reichen von Fort William im Südwesten bis östlich zum River Spey und im Norden bis Nordküste. Highland ist die größte Region Schottlands und ist sehr dünn besiedelt.
Isle of Skye
Skye ist eine Insel im Nordwesten von Schottland mit einer Fläche von 1.735 Quadratkilometern und 12.000 Einwohnern. Sie ist die größte Insel der Inneren Hebriden, durch eine schmale Wasserstraße vom Festland getrennt. Seit ca. 1995 gibt es eine Brücke. Skye ist überwiegend gebirgig, die Cuillin Hills erreichen eine Höhe von 1.009 Metern. Skye ist historisch die Heimat der Clans MacLeod mit Dunvegan Castle und MacDonald mit Armadale Castle. Es gab viele Kämpfe beider Clans untereinander. Der Hauptort der Insel ist Portree.
Äußere Hebriden
Die Äußeren Hebriden liegen direkt im Atlantik vor der Isle of Skye. Es sind die in einer Reihe liegenden Inseln Barra, South Uist, Benbecula, North Uist und die Doppelinsel Lewis/Harris. Die gesamte Fläche ist 2.900 km² groß, 130 km lang und hat 31.000 gälisch sprechenden Einwohner. Große Städte sind Stornoway auf Lewis, Tarbert an der engsten Stelle von Lewis/Harris, Lochmaddy (North Uist) und Lochboisdale (South Uist). Die Westküste der Inseln haben saubere kilometerlange Sandstrände und türkisblaues Wasser.
Orkney Inseln
Die Orkney Inseln haben eine Größe von 970 km². Städte auf der Hauptinsel (Mainland, Pomona) sind Kirkwall als Verwaltungsort und Stromness als Fährhafen vom Festland. Es gibt ca. 90 weitere Inseln zu dieser Inselgruppe. Die Inseln sind dadurch gekennzeichnet, dass sie praktisch baumlos und sehr niedrig sind, auch wenn es Steilküsten von ca. 30m gibt. Das Klima ist mild und vom Golfstrom gekennzeichnet. Die zweitgrößte Insel ist Hoy mit einer Steilküste und der berühmten Felsnadel „Old Man of Hoy".
Shetland Inseln
Die Shetland Inseln wurden in der Kupferzeit (3.000 Jahr v. Chr.) besiedelt. Seitdem betreiben die Bewohner Ackerbau und Viehzucht. Im 9. Jahrhundert n. Chr. eroberten die Wikinger aus Norwegen Shetland und nannten die Inseln Hjaltland. Erst 1469 kamen die Inseln zu Schottland. Sie waren die Mitgift der Tochter des dänischen Königs, die den schottischen König James III heiratete. Heute leben 24.000 Menschen auf Shetland, davon 1/3 in der Hauptstadt Lerwick.
Edinburgh
Edinburgh selbst rechnen wir zur Gegend Borders. Die Stadt mit 450.000 Einwohnern ist der Sitz des schottischen Parlaments und zeichnet sich durch eine Vielzahl von geschichtlichen Stätten, Darstellung des schottischen Brauchtums und eine Menge von Festivals und Veranstaltungen aus.
Lothian
Lothian bildet eine traditionelle Gegend der Lowlands und liegt zwischen dem Firth of Forth und den Lammermuir Hills. Die Region beinhaltet West Lothian, Mid Lothian und East Lothian. Eigentlich gehört Edinburgh auch dazu, wir haben Edinburgh aber in dieser Aufteilung herausgelöst. Große Städte neben Edinburgh sind in Lothian Livingston, Linlithgow, Bathgate und Dunbar.
Borders
Unsere Gegend Borders besteht aus der Landschaft Northumberland im Norden Englands und nördlich des Hadrian Walls, einem Schutzwall, den die Römer kurz nach Chr. Geburt gegen die wilden Schotten (bzw. deren Vorfahren) errichtet hatten. Es ist hier sanft hügelig mit einer großen Anzahl von Castles. Die Nordseeküste mit den vielen Steilklippen dominiert. Weiterhin zählen wir zu dieser Gegend noch Lothian südlich von Edinburgh, was politisch in West-, Mid- und East-Lothian unterteilt ist.
Zum Seitenanfang