Art der Unterkunft


Ferienhäuser, Bed&Breakfast Pensionen und Hotels in Schottland

Suchen Sie sich Ihre Wunschgegend in Schottland in der Landkarte oben aus und klicken Sie auf ein entsprechendes Ferienhaus, Hotel oder Bed&Breakfast. Hier Ihre neueste Wahl. Durch das Klicken auf das Feld "Buchen" gelangt Ihr Wunschobjekt in den Warenkorb. Ist irgendetwas im Warenkorb, können Sie den bei uns anfragen. Wir machen Ihnen dann ein individuelles Angebot. Da unsere Objekte meistens nur ein einziges Mal zu einer Zeit verfügbar sind, können Sie leider nicht sofort online fest bestellen.

Culloden House Hotel - Hotel in Inverness, Culloden, Highlands

Vor mehr als zwei Jahrhunderten wohnte Bonnie Prince Charlie im Culloden House und bereitete die Schlacht am Culloden Moor vor.
Heute beherbergt Culloden House ein Luxushotel auf einem 40 Hektar großen... weiter

Karte
  • Culloden House Hotel

    Vor mehr als zwei Jahrhunderten wohnte Bonnie Prince Charlie im Culloden House und bereitete die Schlacht am Culloden Moor vor.
    Heute beherbergt Culloden House ein Luxushotel auf einem 40 Hektar großen Grundstück. Das Hotel hat einen wunderschönen Garten, genießen Sie die Ruhe und den Charme der schottischen Gastfreundschaft.
    Hunderte von Jahren der schottischen Geschichte, Kultur und Luxus werden mit einer entspannten Atmosphäre , persönlichem Service und einer hervorragende Küche kombiniert .

    Lage

    Die Schlacht von Culloden vom 16. April 1746 zwischen englischen Regierungstruppen und schottischen Jakobiten fand auf dem Culloden Moor nahe der gleichnamigen Ortschaft östlich von Inverness in Schottland statt und endete mit einem Sieg der englischen Regierungstruppen.

    Prinz Charles Edward Stuart (genannt Bonnie Prince Charlie) und seine etwa 5000 Mann zählende Armee positionierte sich dem nahe gelegenen Culloden Moor. Zu ihr gehörten überwiegend Highlander. Hinzu kamen Schotten aus dem Tiefland und einige ausländische Soldaten.

    Die Regierungsarmee des englischen Generals Cumberlands umfasste 8000 Infanteristen und 900 Kavalleristen. Cumberland postierte seine Armee in drei Linien, die jeweils vier Mann tief waren. Die Artillerie stand in den Lücken zwischen den Regimentern, die Kavallerie an den Flügeln, um den Jakobiten in die Flanken fallen zu können.

    Zu Beginn der Schlacht eröffneten die weit überlegenen Geschütze Cumberlands ein destruktives Feuer auf die Linien der Jakobiten, das deren schwächere Artillerie nicht effektiv erwidern konnte. Angesichts der steigenden Verluste gab Prinz Charles die Anweisung, den Angriff zu befehlen.

    Nur ein Teil der jakobitischen Truppen beteiligte sich an dieser Attacke. Die MacDonalds, die traditionell das Recht für sich beanspruchten, den rechten Flügel zu stellen, waren auf dem linken Flügel postiert worden und weigerten sich aus Zorn über diese Kränkung größtenteils, dem Angriffsbefehl zu folgen. Die Hauptlast des Kampfs fiel deswegen auf die Camerons, MacLeans, Chattans und MacLachlans.

    Trotz schwerer Verluste durch das Artilleriefeuer und die Musketensalven der Regierungstruppen konnten die Highlander die erste Linie bei zwei Regimentern durchbrechen. Die zweite Linie hielt jedoch. Es kam zu einem harten Nahkampf, doch angesichts der zahlenmäßigen Überlegenheit der Regierungstruppen und des Artilleriefeuers mussten die Jakobiten schließlich unter schweren Verlusten den Rückzug antreten. Nach Berichten von Zeitzeugen hat die Schlacht insgesamt nur etwa 25 Minuten gedauert. Die Verluste der Besiegten waren enorm: Rund 1250 Jakobiten waren getötet worden, im Vergleich dazu 300 Regierungssoldaten.

    Text: in Auszügen Wikipedia

    Erreichbarkeit

    Von Harwich: 9:40 Stunden, 941km - von Newcastle: 5:00 Stunden, 451km - von Glasgow: 3:00 Stunden, 274km - von Hull: 6:50 Stunden, 681km.

  • Austattung

    Culloden House verfügt über 28 charmante Schlafzimmer, alle ensuite. Einige der geräumigen Zimmer verfügen über reizvolle Features wie Kristallkronleuchter und Marmorkamine. Es gibt eine Saunaund Sie können Beauty- & Massage-Behandlungen buchen. Dazu gehören Sport-und Aromatherapiemassagen, Maniküre, Gesichtsbehandlungen und Make-up. Massage-und Schönheitsanwendungen müssen im Voraus gebucht werden

  • Aktivitäten

    Innerhalb von 50km: Malt Whisky Trail mit einer Vielzahl von Whisky Distillerien - Castle Trail mit bis zu 70 Schlössern und Burgen - Coastal Trail entlang der Küste von Grampian mit vielen Häfen, Fischmärkten und Meeresattraktionen - Victorian Heritage Trail (um Balmoral Castle, dem Sommersitz der Queen) - Viele magische Steinkreise der Picten, den Vorfahren der Schotten.

  • Preise

     

    Preis pro Person pro Nacht 2014 in Euro

    Zimmer

    Nebensaison

    Hauptsaison

    Doppelzimmer

    ab 135,-

    ab 165,-

    Einzelzimmer

    ab 186,-

    ab 215,-

     

    Alle Preise gelten als „ab-Preise“ in Euro pro Person bei Buchungvon zwei Personen gleichzeitig im Standard-Zimmer. Der Preis beinhaltet in derRegel ein schottisches Frühstück mit Eiern, Bacon, Tomate, Toast, Butter,Cerealien, Kaffee, Tee, Milch.

    Die Hotelübernachtung ist eine Vermittlungsleistung füreinen unserer Veranstalter (Classic Britain Hotel Consortium, Discover Travelund Tours, The Circle, JAC Travel oder Hotelbeds) und das Hotel.

Buchen Sie Ihr Ferienhaus, Hotel oder Bed&Breakfast für Ihren Urlaub in Schottland über Britain Travel

Britain Travel bietet für Ihren Urlaub in Schottland drei Arten von festen Unterkünften an: Ferienhäuser, Bed&Breakfast Pensionen und Hotels. Natürlich beraten wir Sie bei der Auswahl der Unterkunft. Dadurch, dass wir Schottland sehr gut kennen, können wir Ihnen auch genau sagen, was Sie vor Ort in Schottland ansehen und besichtigen können, ob Sie vor Ort Golf spielen, angeln oder wandern können. Wir finden für Sie die richtige Unterkunft für Ihre Reise: Hotel, Ferienhaus oder B&B.

Daneben bieten wir für Ihre Reise nach Schottland Wohnmobile von Bunk Campers, Arnold Clark Mietwagen, Boote (Kabinenkreuzer) auf dem Loch Ness und Fähren von Dänemark, Niederlande, Belgien, Frankreich nach England und Schottland (DFDS Seaways, P&O Ferries, Eurotunnel) an sowie Smyril Lines von Dänemark über die Färör nach Island.

Weiterhin im Programm haben wir Fähren in Schottland: Caledonien MacBrayne (Calmac) mit Fähren zu den Inseln an der Westküste von Schottland und NorthLink (North Link Ferries) nach Orkney und Shetland.

Zum Seitenanfang